Medaillenregen und Gewittergüsse beim Orientierungstauchen

Insgesamt sieben Platzierungen auf dem Treppchen, das ist die beeindruckende Ausbeute der Delitzscher Orientierungstaucher beim ersten Teil der deutschen Meisterschaft, welche am vergangenem Wochenende am Störitzsee in der Nähe von Erkner stattfand.

An dem vom Tauchclub Oberspree Berlin ausgerichteten Saisonhöhepunkt gingen knapp 70 Starter aus 13 Vereinen aus ganz Deutschland in drei Disziplinen an den Start.

Weiterlesen

Sieg in der Deutschlandtrophy für Heike Preuß

Der Pokalwettkampf des Tauchclub UC-60-Werdau, der in diesem Jahr zum 55.Mal! in Reihenfolge ausgetragen wurde, bildet traditionsgemäß den Saisonschluss für die Orientierungstaucher. Allerdings fühlte es sich für die 55 Sportler aus 10 Mannschaften bei einer Wassertemperatur von 20 Grad Celsius und strahlendem Sonnenschein nicht unbedingt wie der letzte Wettkampf im Jahr an.
Als erste Disziplin wurde die Monk (Mannschaftsorientierung nach Karte) gestartet, bei der erst unter Wasser die absolvierenden Kurse mit Hilfe von einer Karte, Lineal und Winkelmesser berechnet werden müssen. Dies und eine Unterwassersicht von nur 70 cm stellte an die MONK- Paare eine besondere Herausforderung dar. Das Delitzscher Monkpaar Dirk und Marek Preuß mussten der schlechten Sicht Tribut zollen und schieden nach dem ersten Orientierungspunkt aus dem Wettbewerb aus. Heike Preuß ging als Einzelstarterin außerhalb der Wertung auf den 630 m langen Kurs, da ihr Monkpartner Willi Krause kurzfristig krankheitsbedingt ausgefallenen war. Heike belegte inoffiziell den guten 6. Platz.

Weiterlesen

Zwei Deutsche Meistertitel für Marek Preuß

Auch beim zweiten Teil der Deutschen Meisterschaften im Orientierungstauchen in Jarmen setzte sich die Erfolgssträhne der Delitzscher Orientierungstauchen mit insgesamt sieben Medaillen fort.

Der erfolgreichste Sportler aus Delitzscher Sicht war der in der Klasse männliche Jugend startende Marek Preuß. Er siegte im 650 m langen Fünfpunkte Kurs in einer beachtenswerten Zeit von 6:32 Minuten vor den Sportlern vom TSC Rostock. Auch in der zweiten Disziplin M-Kurs zeigte Marek sein enorm gestiegenes Leistungsniveau. Mit nur einem Meter Abweichung vom 2 Meter breiten Zieltrichter und in der schnellsten Zeit erkämpfte sich Marek seinen zweiten Meistertitel erneut vor den Sportlern Malchow und Schley vom TSC Rostock.

Weiterlesen

Starker Auftritt der Delitzscher Orientierungstaucher

Beeindruckend stark zeigten sich die Delitzscher Orientierungstaucher beim 1. Teil der Deutschen Meisterschaften an ihrem Heimatgewässer der Förstergrube in Sandersdorf.
Der gleichzeitig auch als Ausrichter agierende Tauchclub Delitzsch e.V. empfing knapp siebzig Sportler aus zwölf Vereinen aus ganz Deutschland, die sich mit 5 Meter Unterwassersicht und 17Grad C auf beste Wettbewerbsbedingungen freuen konnten.

Den Wettkampfauftakt bildete gleich die schwierigste Disziplin, die Mannschaftsorientierung nach Karte (MONK). Dabei müssen die zu absolvierenden Kurse mit Hilfe einer Karte, Winkelmesser und Lineal erst unter Wasser von dem Sportlerpaar berechnet werden, was absolute Konzentration erfordert.

Weiterlesen

Sieg beim Europacupfinale in der Mannschaftstreffübung

Zum letzten von fünf Europacupläufen im Orientierungstauchen waren am vergangenem Wochenende knapp 60 Sportler aus 12 Mannschaften und vier Nationen nach Nordhausen angereist.
Bei einer knappen Unterwassersicht von 1,5 Metern wurde von den Athleten in den zwei Einzel- und einer Mannschaftsdisziplin ein exaktes Abschwimmen der Kurse nach Kompass gefordert, um beim eventuellen Verfehlen der Orientierungspunkte keine wertvollen Sekunden beim Suchen zu verlieren.

Weiterlesen