Liebe Gäste der Tauchbasis, endlich ist es wieder so weit!

Unsere Tauchbasis in Sandersdorf öffnet ab Samstag, den 06.06.2020 wieder für den Publikumsverkehr. Die 7. Coronaschutzverordnung von Sachsen-Anhalt und die allgemein gültigen Hygieneregeln erfordern in Abhängigkeit der Größe des Gästetaucherbereichs eine zahlenmäßige Begrenzung der Gasttaucher.

Die Anmeldung von Tagesgästen zum Tauchen ist nur noch für Tauchgruppen (z.B. Tauchschulen) ab 5 Personen notwendig.

Bitte meldet euch wie bisher mit Angabe der Besuchszeit und der Personenzahl (auch Nichttaucher) über das [Kontaktformular] auf unserer Homepage oder telefonisch an. Die telefonische Anfrage ist von freitags 18.00 Uhr bis sonntags 17.00 Uhr unter 03493822599 (Tauchbasis Sandersdorf) möglich. Ihr erhaltet dann eine entsprechende Zu- oder bei Überschreitung der zulässigen Besucherzahl eine Absage.

Wir bitten um Verständnis für dieses Verfahren und hoffen euch als Gäste auf unsere Tauchbasis begrüßen zu können.

Der Vorstand des Tauchclub Delitzsch e.V.

Siebte Verordnung über Maßnahmen zur Eindäummung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (Stand 30.06.2020)

Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 (Stand 25.06.2020)

Positionspapier des Verbands Deutscher Sporttaucher e.V.
zu Übergangsregelungen für die Wiederaufnahme
des Trainings- und Wettkampfbetriebes für den Tauchsport
in der erhöhten Corona-Infektionsphase (Stand 29.05.2020)

Liebe Vereinsmitglieder,

die Sechste Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Sachsen-Anhalt Anordnung vom 26.5.2020 gibt im §5 Beherbergungsbetriebe und Tourismus sowie im § 8 Sportstätten und Sportbetrieb wichtige Regeln für das Betreiben unsere Tauchbasis in Sandersdorf vor. Dazu gehört eine zahlenmäßige Beschränkung der sich gleichzeitig aufhaltenden Personen auf unserer Tauchbasis.
Deshalb ergeben sich ab sofort bis auf weiteres für die Nutzung der Tauchbasis in Sandersdorf für unsere Vereinsmitglieder folgende Regeln:

  1. Jeder Taucheinstieg von unserer Tauchbasis aus (auch in der Woche) ist vorher bei Heike Preuß telefonisch anzumelden.
  2. Möchten Vereinsmitgliedern auf der Tauchbasis übernachten bzw. einen Tagesbesuch durchführen, ist dies ebenfalls im Vorfeld bei Heike Preuß anzumelden, damit die zulässige Personenanzahl nicht überschritten wird.
  3. Alle Anwesende tragen sich unter Angabe der Adresse und der Telefonnummer in die Gästeformulare der Tauchbasis ein.
  4. Alle Anwesenden informieren sich über die Hygieneregeln auf der Tauchbasis und setzen diese konsequent um!

Wir bitten euch um Verständnis für diese Vorgehensweise und hoffen auf baldige Normalität im Vereinsleben!

Mit sportlichem Gruß

Heike Preuß
Tauchclub Delitzsch e.V.

Verschiebung der Deutschen Meisterschaft im Orientierungstauchen

Die für das Pfingstwochenende geplante Deutsche Meisterschaft und Deutsche Jugendmeisterschaft im Orientierungstauchen in Sandersdorf wird auf Grund der Coronapandemie und der dadurch zur Zeit gültigen Coronaschutzverordnungen des Landes Sachsen-Anhalt sowie auf Grund des noch bestehenden Wettkampfverbot des VDST auf einen unbekannten Termin verschoben.

Mit sportlichem Gruß
Heike Preuß
Präsidentin des Tauchclub Delitzsch e.V.

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Gäste unsres Vereins,

im Namen des Vorstandes des Tauchclub Delitzsch e.V. wünsche ich euch ein frohes und geruhsames Weihnachtsfest im Kreise eurer Familien und einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2020.

Freuen wir uns gemeinsam auf viele schöne und eindrucksvolle Tauchgänge im nächsten Jahr bei toller Sicht in der Förstergrube in Sandersdorf.

Mit feierlichen Grüßen

Heike Preuß
Präsidentin Tauchclub Delitzsch e.V.

Weihnachtstauchen 2019

Zu einer schönen Tradition ist mittlerweile das Weihnachtstauchen unseres Vereins am dritten Adventswochenende in der Förstergrube in Sandersdorf geworden.

Zwölf unerschrockene Taucher aus unserem Verein sowie aus Jena und Brandenburg ließen es sich nicht nehmen, trotz 4°C Wassertemperatur, den im Wasser stationierten Weihnachtsbaum mit selbstgebastelten und leuchtenden Schmuck zu verschönern. Zur Belohnung durfte sich jeder ein Geschenkkärtchen vom Baum nehmen, dessen Nummer vorher ebenfalls unter Wasser gewürfelt wurde.

Der geschmückte Baum sah bei einer guten Unterwassersicht von ca. 6 Metern sehr beeindruckend aus und ließ unter Wasser echte Weihnachtsstimmung aufkommen. Wer es nicht glaubt, kann sich in der Galerie davon überzeugen.

Vielen Dank an alle Organisatoren und Mitstreiten und wir freuen uns auf eine Fortsetzung des Weihnachtstauchen im Dezember 2020.