Liebe Vereinsmitglieder und liebe Gästetaucher,

Die in der aktuell gültigen zweiten Änderungsverordnung zur 14. Coronaschutzverordnung des Landes Sachsen-Anhalt im § 11 Sportstätten und Sportstättenbetrieb festgelegten Regularien erlauben uns eine Änderung der bisher aufgestellten Regeln für euren Besuch unserer Tauchbasis:

  • Der Besuch auf unserer Tauchbasis braucht nur noch von Gästegruppen ab 5 Personen angemeldet zu werden. Insbesondere Tauchschulen werden gebeten, Ihren Besuch bei Boris Meißner per mail unter der Adresse boris.meissner@gmail.com anzumelden und bestätigen zu lassen.
  • Die Vorlage eines negativen PCR-Test ist für den Besuch der Tauchbasis nicht mehr notwendig.
  • Ausnahme bilden unsere Gästegruppen mit einem Beherbergungsvertrag für die Tauchbasis. Hier ist laut § 8 „Beherbergung und Tourismus“ zu Beginn des Nutzungsverhältnisses ein negatives Ergebnis einer Testung im Sinne des § 2 Abs 1 mit negativem Ergebnis vorlegen
    • d.h. schriftliche oder elektronische Bestätigung über einen PCR-Test bzw. PoC-Antigentest (Schnelltest) der nicht älter als 24h ist
    • Oder Antigen-Test zur Eigenanwendung (Selbsttest) vor Ort in Anwesenheit des Tauchbasisverantwortlichen
    • Von der Testpflicht sind ausgenommen sind
      • Kinder bis Vollendung des 18. Lebensjahres
      • Personen mit vollständigem Impfschutz
      • Sowie Genesene mit ausgestellten Genesenennachweis
  • Zur Kontaktverfolgung müssen wir für jeden Besucher einen Anwesenheitsnachweis führen, d.h. die Erfassung von Vor- und Zuname, vollständige Anschrift, Telefonnummer, Dauer des Aufenthaltes in einer Anwesenheitsliste
  • Die Beachtung des Hygienekonzepts unserer Tauchbasis sehen wir ebenfalls als Voraussetzung eures Besuchs auf unserer Tauchbasis an.

Wir freuen uns auch weiterhin auf euren Besuch.

Mit sportlichem Gruß von Heike Preuß
Präsidentin Tauchclub Delitzsch e.V.

Delitzscher Taucher:innen orientieren sich am Sieg

Siebenmal standen die Wassersportler:innen des Tauchclubs Delitzsch an diesem Wochenende auf dem Treppchen, um sich von der bronzenen bis zur goldenen Medaille alles um den Hals hängen zu lassen.
12 Vereine mit knapp 70 Starter:innen schwammen vom 17.-18. 07.2021 bei ca. 5 Metern Sichtweite in der Förstergrube um den deutschen Meistertitel.

Die insgesamt drei Wettbewerbe starteten am Samstagmorgen mit dem Shortrace, der kürzesten Strecke im Orientierungstauchen. Bei dem im Ausscheidungsverfahren durchgeführten Rennen sicherte sich Heike Preuß hervorragenden den 3. Platz hinter Anika Hasse (SG Havel) und Lisa Dethloff (TSC Rostock).
Willi Krause gewann im letzten seiner vier Rennen überzeugend den 1. Platz und somit die Goldmedaille in einem knappen Finalrennen gegen Johannes Lübbe vom TSC Rostock.

Weiterlesen

Orientierungstaucher auf Goldkurs

Neun Platzierungen auf dem Treppchen, das ist die beeindruckende Ausbeute der Delitzscher Orientierungstaucher beim ersten Teil der deutschen Meisterschaften am vergangenem Wochenende in Sandersdorf.

An dem überhaupt ersten Wettkampf in dieser Saison gingen über 70 Sportler aus 14 Mannschaften aus ganz Deutschland an den Start. Für die drei Wettbewerbe in den Einzeldisziplinen hatte das Organisationsteam des Ausrichters Tauchclub Delitzsch e.V., auch unter Beachtung der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes Sachsen-Anhalts, hervorragende Wettkampfbedingungen für die Sportler geschaffen. Auch das Wettkampfgewässer Förstergrube zeigte sich mit 20°C Wassertemperatur und einer Sichtweite von 6 Metern von ihrer sportlerfreundlichen Seite.

Weiterlesen

Aufbaukurs Gruppenführung 2021

Am sonnigen Wochenende vom 04.06.-06.06.2021 traf man sich an der Tauchbasis zum Ak Gruppenführung. Die Ausbildungsgruppe bestand aus 5 Tauchern und 1 Tauchlehrer.

Am Samstag begann der Tag gegen 8.00 Uhr mit einem Frühstück. Danach ging es auch sofort mit dem ersten Tauchgang los. Die Aufgabe bestand darin eine Platzrunde zu drehen, dass bedeutet man taucht eine Runde im See und orientiert sich dabei ohne Kompass. Die Tauchgänge waren alle auf ca. 20 min geplant. Nach dem Mittagessen ging es nach einem kurzen Mittagsschlaf mit dem zweiten Tauchgang weiter. Diesmal sollte eine vorgegebene Runde mit Kompass geschwommen werden. Die Runde ging vom Steg zum Taucher dann zur 7m- Plattform und dann wieder zurück. Bis auf ein paar kleine Probleme wurde die Aufgabe von allem Gruppen gut gemeistert. Nach dem zweitem Tauchgang ließ man den Abend noch mit einem Abendbrot vom Grill ausklingen.

Der Sonntag begann wieder mit einem Früstück gegen 8.15 Uhr. Als erster Tauchgang stand am Sonntag ein Tauchgang vom Boot an. Der Plan war auf 12m zur Plattform zu tauchen. Die Umsetzung des Plans funktionierte ohne Probleme. Das Wochenende endete stürmisch mit einem Gewitter das sich gegen Abend dann aber milderte sodass das Wochenende doch noch ein schönes Ende fand.

Aufbaukurs Herz Lungen Wiederbelebung

Am vergangenen Sonnabend fand auf der Tauchbasis Sandersdorf eine Erste-Hilfe Ausbildung in Verbindung mit einem Herz-Lungen Wiederbelebungskurs statt. 12 Teilnehmer aus verschiedenen Tauchsportvereinen hörten bei tropischen Temperaturen den Ausführungen der Referentin Petra Preuß von der Wasserwacht Jena zu.

Inhalte der Ausbildung waren:

  • Maßnahmen der Herz Lungen Wiederbelebung
  • Versorgung einer bewusstlosen Person
  • Kennenlernen der Rettungskette
  • stabile Seitenlage
  • Wunderstversorgung
  • Anwendung des AED
  • Sauerstoffgabe an einen verunfallten Taucher

Zwischendurch sorgte ein Sprung ins kühle Nass für Abkühlung

Zahlreiche praktische Übungen haben die Lehrinhalte vertieft und gefestigt. Mit der Einweisung in den AED und den verschiedenen Sauerstoffsystemen zur Versorgung von verunfallten Tauchern endete schließlich der theoretische Teil.