Zwei Deutsche Meistertitel für Delitzscher Orientierungstaucher

Mit erfolgreichen fünf Medaillen kehrten die Delitzscher Orientierungstaucher vom ersten Teil der deutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende aus Pahna bei Frohburg zurück. Bei dem vom UC-60-Werdau ausgerichteten Saisonhöhepunkt gingen knapp 70 Sportler aus 10 Mannschaften aus ganz Deutschland an den Start.

Bei warmen 21°C Wassertemperatur und einer Unterwassersicht von knapp drei Metern erkämpften sich die Delitzscher Herren Dirk Preuß und Daniel Sonnekalb in der Disziplin Mannschaftsorientierung nach Karte (MONK) mit einer fehlerfreien Übung den Deutschen Meistertitel vor dem TSC Rostock und der Startgemeinschaft Havel. Auch die Delitzscher Damen mit Yvonne Becker und Heike Preuß lagen bis zum vorletzten Orientierungspunkt auf Goldkurs. Durch einen ärgerlichen Navigationsfehler wurde der letzte Orientierungspunkt verfehlt und die Delitzscherinnen rutschten auf Platz vier ab.

Bei dem 650 Meter langen Fünf-Punkte Kurs lief es für die Damen besser. Yvonne Becker, in der Klasse Masters Damen startend, ließ der Konkurrenz keine Chance und holte sich die Goldmedaille. Auch Heike Preuß landete in der Klasse Damen mit Platz drei auf dem Treppchen. Bei den Herren fand Daniel Sonnekalb, der verletzungsbedingt zwei Jahre pausieren musste, mit dem Vizemeistertitel zu seiner alten Klasse zurück. Auch Dirk bewies mit Platz drei seine Wettkampfqualitäten. Der Sieg ging an den Rostocker Zeggel.

In der abschließenden Mannschaftstreffübung belegten die Delitzscher Herren in Unterzahl startend Platz fünf und die Delitzscher Damen Heike Preuß, Yvonne Becker und Luise Brinster schrammten mit Platz vier knapp an den Medaillenrängen vorbei.

Ähnlich gute Leistungen und etwas mehr Glück werden beim Teil 2 der Deutschen Meisterschaften erwartet, der in zwei Wochen (23./24.06.2018) im Heimatgewässer der Delitzscher in der Förstergrube in Sandersdorf stattfindet.

Vizesachsenmeistertitel im Finswimming für Jil Gusmaov

In der neu erbauten 50m Schwimmhalle am Freiberger Platz in Dresden trafen sich am Wochenende knapp 200 Sportler aus 18 Vereine zur 28. Offenen Sachsenmeisterschaft und der 11. Sachsenmeisterschaft der Masters im Finswimming. Für den Tauchclub Delitzsch e.V. qualifizierte sich für die Teilnahme Jil Gusmanow (Altersklasse B).

Schon in der ersten Disziplin, den 400 m Finswimming, zeigte Jil mit Platz drei ihr enorm verbessertes Leistungsniveau. Auf der bei den Sportlern nicht so belliebten längsten Strecke den 1500 Metern wuchs Jil über sich hinaus. Sie unterbot ihre Bestzeit um über eine Minute und erkämpfte sich somit den lobenswerten Vizesachsenmeistertitel.

Am zweiten Wettkampftag setzte Jil mit Platz drei auf der 800 Meterstrecke, ebenfalls geschwommen in Bestzeit, ihre Erfolgsserie fort. Zufrieden zeigte sich Jil auch mit bei dem abschließenden vierten Platz bei den 200 m Finswimming. Herzlichen Glückwunsch für diese tollen Leistungen an Jil.

Liebe Clubmitglieder, liebe Gäste des Tauchclub Delitzsch,

ich möchte euch im Namen des Vorstands des Tauchclub Delitzsch e.V. ein fröhliches und friedliches Weihnachtsfest sowie ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2018 wünschen.
Ich freue mich, euch im nächsten wieder zu imposanten und spannenden Tauchgängen auf unserer Tauchbasis im Strandbad Sandersdorf begrüßen zu können.

Bis dahin eine schöne Zeit wünscht Heike Preuß
Präsidentin Tauchclub Delitzsch e.V.

Weihnachtstauchen 2017

Am Samstag, den 16.12.2017, trafen sich die Mitglieder des Tauchclub Delitzsch e.V. sowie Freunde und Bekannte zum traditionellen Weihnachtstauchen. Auch in diesem Jahr mussten die Taucher eine selbstleuchtende Unterwasserweihnachtsbaumkugel mitbringen und diese persönlich am versenkten Weihnachtsbaum anbringen. 11 mutige Taucher stellten sich der Herausforderung und begaben sich in das 4°C kalte Wasser bei einer tollen Sicht von ca. 10 Metern. Das Ergebnis könnt ihr euch in der Galerie anschauen …