Phillip Nathrath im Bestzeitenrausch

Vom 25. – 26.2. fand die 22. offene Sachsenmeisterschaft im Flossenschwimmen (FS) in Plauen statt. Unter den 279 Sportlern aus 28 Vereinen befanden sich auch 9 Athleten des Tauchclub Delitzsch. 6 x Gold, 15 x Silber,  zwei Bronzemedaillen und viele gute Platzierung fischten die Loberstädter aus dem Wasser.

Jil Gusmanow (JG 99) startete erstmalig mit einer Monoflosse, einer Flosse für beide Füße, die durch delfinartige Bewegung des Sportlers wie eine Fischflosse fungiert. Jil konnte sich bei allen Starts deutlich steigern. Dies zeigt sich am eindrucksvollsten über die 400m FS mit einer Verbesserung um 59s auf 5:46,92 min.
In der Alterklasse B (95 / 96) erkämpfte Jenny Wehmann auf den langen Distanzen (400 – 1500m) zwei Sachsenmeister- und zwei Vizemeistertitel. Ihre Schwester Jill (JG 99) absolvierte erstmals die 100m Streckentauchen (ST). Hierbei wird Distanz unter Zuhilfenahme einer 1-Liter-Druckluftflasche komplett getaucht. In einer Zeit von 1:11,65 belegt sie hier den dritten Platz.
Die 4x100m Staffel der Damen sicherte sich in der Besetzung Carolin Schramm, Jill Wehmann, Lena Weber und Jenny Wehmann in einer Zeit von 4:27,51 den zweiten Platz in der Juniorenwertung.

Bei den Jungen erschwamm Niclas Fröhlich (JG 2000) über 400m FS einen hervorragenden 6. Platz.
Täglich grüßt das Murmeltier hieß es bei den insgesamt 8 Silbermedaillen in den Einzeldisziplinen für Phillip Nathrath und Georg Fischer. Stets konnte sich ein Sportler vor den Loberstädter Sprintern platzieren. Dies schmälert die Leistungen jedoch keineswegs, denn gemessen an den geringen Möglichkeiten im Wasser zu trainieren sind beide Athleten absolute Spitze. Phillip glänzte durchweg mit Bestzeiten, wobei sein 100m ST Sprint in 48,65 s besondere Erwähnung finden muss. Mit nagelneuer Flosse konnte auch Georg seine Zeiten drücken. Fast eine Sekunde Steigerung über 50m ST (17,22 s) befeuert die Hoffnung auf den ganz großen Sieg bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Mai. Doch zuvor darf Georg wie schon im Vorjahr beim Länderpokal die Landesauswahl Sachsen beim hoffentlich nächsten Triumph unterstützen.


Bei den Erwachsen (JG 90 und älter) errang Boris Meißner drei Sachsenmeistertitel. Die 400m ST absolvierte er in neuer Bestzeit von 3:44,42 min und wurde Vizemeister.
Die 4x50m und 4x100m Staffel der Herren in der Besetzung Meißner, Nathrath, Fröhlich, Fischer erkämpfte 2 weitere Silbermedaillen.

Ein großer Dank gilt unseren Kampfrichterinnen Annett Mäder und Sylke Wehmann.