Neuer Master-Starter für den TC Delitzsch

Bei dem 13. Wintersprintpokal in Halle ging der Tauchclub Delitzsch erstmal seit vielen Jahren mit einem Starter für die Masters ins Rennen. Andreas Ihle, ehemaliger Rettungsschwimmer und Neuzugang in unserem Verein, konnte sich eindrucksvoll gegen seine Konkurrenz durchsetzen und erschwamm sich eine Bronze-Medaille und mehrere fünfte Plätze.

Auch Tim Zeidler konnte sich durchsetzen und errang neben weiteren Top Ten-Platzierungen sowohl eine Silber- als auch eine Bronzemedaille.

Pia-Nadin Ihle konnte bei ihrem zweiten Wettkampf zwar noch keine Medaille erringen, konnte jedoch ihre persönlichen Bestzeiten verbessern.

Niclas Fröhlich wird Vizesachsenmeister

Am vergangenen Wochenende fanden die 26. Sachsenmeisterschaften im Finswimming in Dresden statt. Dazu sind 145 Sportler aus 16 Vereinen angereist, um die begehrten Medaillen zu erkämpfen.

Für Pia-Nadin Ihle (Jg. 05) war das ihr erster Wettkampf, aber sie hat sogleich eindrucksvoll ihr Können bewiesen. Sowohl über 100m Flossenschwimmen als auch über 200m Flossenschwimmen konnte sie sich den sechsten Platz sichern.

Auch unsere Langstreckenschwimmerin Jil Gusmanow (Jg. 99) konnte sich über mehrere tolle Platzierungen unter den ersten Sechs freuen. Besonders hervorzuheben ist die Bronzemedaille über 800m Flossenschwimmen. Außerdem trat sie zum ersten Mal bei der längsten Strecke des Wettkampfes über 1500m an.

Die erfolgreichen Sportler des Tauchclub Delitzsch e.V.

Eine weitere Premiere gab es für Tim Zeidler (Jg. 00), der zum ersten Mal in der Disziplin über 100m Streckentauchen angetreten ist. In dieser Disziplin muss die Strecke so schnell wie möglich tauchend mit einer Druckluftflasche überwunden werden. Er konnte sich über eine erste persönliche Bestzeit von 01:15:34 freuen.

Den wohl erfolgreichsten Abschluss des Wettkampfes konnte unumstritten Niclas Fröhlich (Jg. 00) für sich verbuchen. Mit drei neuen Bestzeiten und vier Medaillenplätzen bewies er eindrucksvoll seine Sprinterfähigkeiten. Besonders hervorzuheben sind hier die Bestzeitverbesserung von jeweils einer Sekunde über die 50m und 100m Streckentauchen, die mit einer Bronze- und Silbermedaille belohnt wurden.