Sieg beim Europacup für Willi Krause

Dass Sieg und Niederlage beim Orientierungstauchen eng aneinander liegen, musste Willi Krause am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften im Orientierungstauchen in Nordhausen am Tauchersee erfahren. In der Disziplin Sternkurs, welche eine Gesamtlänge von ca. 640 Metern besitzt, und aus 10 Teilstrecken besteht, lag Willi bis zum vorletzten Orientierungspunkt auf Siegkurs. Durch einen Navigationsfehler wich er erheblich vom letzten Kurs ab und musste trotz einer guten Unterwassersicht von 4 Metern den Zielpunkt unter hohem Zeitverlust suchen. Das bedeutete für den erfolgsgewohnten Willi nur Platz 7 in der Herrenwertung. Wesentlich besser lief es bei dem zweiten Delitzscher Herr Dirk Preuß, der in 7:02 Minuten fehlerfrei seinen Kurs absolvierte sich damit die Bronzemedaille sicherte. Ebenfalls über die Bronzemedaille konnte sich Yvonne Becker in der Klasse Damen Masters freuen. In der Damenwertung verfehlte Heike Preuß trotz einer sehr guten Leistung mit Platz vier nur knapp das Siegertreppchen. Luise Brinster, erstmals für den Tauchclub Delitzsch startend, meisterte ihren Einstand bei den Delitzscher mit dem guten 6. Platz.

Als zweite Einzeldisziplin bei diesem ersten Teil der Deutschen Meisterschaft, welcher auch gleichzeitig auch ein Lauf des diesjährigen Europacups darstellte, wurde der M-Kurs gestartet Bei diesem 630 Meter langen Kurs müssen drei Bojen umrundet und abschließend die Zielleine im 2 Meter breitem Zielkorridor durchtaucht werden. Mit einem Zentrumseinlauf und in der zweitschnellsten Zeit von 5:33 Minuten ließ Willi seine internationalen und deutschen Konkurrenten hinter sich und wurde sensationell Europacuplaufsieger und Deutscher Meister in dieser Disziplin. Dirk Preuß schaffte erneut mit 2 Meter Abweichung den Sprung auf den starken Bronzerang. Ebenfalls ein Zentrumseinlauf gelang Yvonne Becker, die damit überglücklich bei den Masters Damen den Deutsche Meistertitel gewann. Heike Preuß und Luise Brinster hatten erhebliche Abweichungen vom Zentrum und belegten somit Platz fünf und acht in ihren Kategorien.

Bei der aus vier Startern bestehende abschließenden Mannschaftstreffübung mussten die Delitzscher Damen Becker, Brinster und Preuß in Unterzahl starten und belegten trotzdem den guten fünften Platz. Die Delitzscher Herren Dirk Preuß und Willi Krause bildeten mit Rostocker Startern eine Startgemeinschaft und belegten damit in der Europacupwertung den erwähnenswerten fünften Platz.

Der zweite Teil der Deutschen Meisterschaft findet am letzten Juniwochenende im Heimgewässer der Delitzscher Orientierungstaucher, der Förstergrube in Sandersdorf statt, bei dem sich die Delitzscher Orientierer weitere Medaillen erhoffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.