Ausschreibung: Vielseitigkeitswettkampf 2017

Die Sieger des letzten Wettkampfes 2016 fordern alle sächsischen Tauchvereine und Tauchsportler zu einem Taucher – Vielseitigkeits- Wettkampf heraus.

An diversen Stationen Über, Am, Im und Unter Wasser werden Können, Wissen und Fähigkeiten abgefragt die keine Kampfschwimmerausbildung voraussetzen. Dieser außergewöhnliche Wettbewerb richtet sich mit an gestandene Taucher die vielleicht noch nie eine Wettkampfflosse aus der Nähe gesehen haben, und hier durch ihre Reife und Erfahrung glänzen können.

Die Ausschreibung findet ihr [hier].

Anmeldungen bitte an tauchlehrer-kathi@web.de.

Viel Erfolg und immer gut Luft
Tauchclub Delitzsch e.V.

Deutscher Meistertitel für Heike Preuß und Willi Krause

Fast wie in der Karibik fühlten sich die knapp 70 Orientierungstaucher beim zweiten Teil der Deutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende in der Förstergrube in Sandersdorf. Bei einer Unterwassersicht von 7 Metern und angenehmen 21° C im Wasser war für einen Medaillenrang maximale Geschwindigkeit vor der sonst so wichtigen Genauigkeit beim Absolvieren der Kurse gefragt.

Die erste Einzeldisziplin, den 650 Meter langen 5-Punkte Kurs, durchtauchte Willi in 6:01 Minuten, siegte damit überzeugend in der Herrenkonkurrenz und zeigte damit seine internationale Konkurrenzfähigkeit. Die Silbermedaille ging erfreulicherweise an den zweiten Delitzscher Herren Dirk Preuß. Spannend gestaltete sich auch in die Damenkonkurrenz. Heike Preuß verfehlte mit 7:18 Minuten nur um eine Sekunde die Silbermedaille und freute sich riesig über Bronze. Auch Yvonne Becker griff in der Klasse Masters Damen in den Medaillenkampf ein und wurde stolze Vizemeisterin. Phillip Nathrath und Luise Brinster belegten in den jeweiligen Jugendklassen Platz fünf und Platz neun.

Weiterlesen

Sieg beim Europacup für Willi Krause

Dass Sieg und Niederlage beim Orientierungstauchen eng aneinander liegen, musste Willi Krause am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften im Orientierungstauchen in Nordhausen am Tauchersee erfahren. In der Disziplin Sternkurs, welche eine Gesamtlänge von ca. 640 Metern besitzt, und aus 10 Teilstrecken besteht, lag Willi bis zum vorletzten Orientierungspunkt auf Siegkurs. Durch einen Navigationsfehler wich er erheblich vom letzten Kurs ab und musste trotz einer guten Unterwassersicht von 4 Metern den Zielpunkt unter hohem Zeitverlust suchen. Das bedeutete für den erfolgsgewohnten Willi nur Platz 7 in der Herrenwertung. Wesentlich besser lief es bei dem zweiten Delitzscher Herr Dirk Preuß, der in 7:02 Minuten fehlerfrei seinen Kurs absolvierte sich damit die Bronzemedaille sicherte. Ebenfalls über die Bronzemedaille konnte sich Yvonne Becker in der Klasse Damen Masters freuen. In der Damenwertung verfehlte Heike Preuß trotz einer sehr guten Leistung mit Platz vier nur knapp das Siegertreppchen. Luise Brinster, erstmals für den Tauchclub Delitzsch startend, meisterte ihren Einstand bei den Delitzscher mit dem guten 6. Platz.

Weiterlesen

Eistauchen in der Förstergrube

Was macht ein Taucher im Winter. Natürlich geht er Tauchen und am liebsten unter Eis!

Die Chance auf ein Eistauchen ließen sich am vorigen Wochenende die Taucher des Tauchclubs Delitzsch e.V. und ihre Gäste an ihrem Haussee der Förstergrube in Sandersdorf nicht entgehen. Die 14cm dicke Eisschicht war stark genug, um einen Einstieg direkt vom Eis aus in den See zu wagen.

Begleitet vom strahlenden Sonnenschein riskierten 12 Taucher und zwei Taucherinnen den Sprung ins dreiecksförmige Einstiegsloch, um die Faszination des zugefrorenen Sees mit seinen bizarren Eisformen und der absoluten Stille zu erleben. Bei einer phantastischen Unterwassersicht von 10 Metern konnten die im Eis eingewachsenen Seerosen und die durch die Eisschicht entstanden beeindruckender Lichtreflexe beobachtet werden. Vereinzelt wurden auch Fische und Krebse gesichtet. Nach Beendigung des Tauchgangs half ein zünftigen Saunabesuch beim Aufwärmen, wobei manch Mutiger nicht den erneuten Sprung ins Eisloch scheute.

Abschließend wurde das Eisloch gesichert und viele Eindrücke des Eistauchganges bei einer Bratwurst vom Grill ausgetauscht. Alle äußersten die Hoffnung, auch im nächsten Jahr wieder unter Eis tauchen zu können und nicht wieder fünf Jahre auf das nächste Zufrieren des Sees warten zu müssen.